Demnächst weniger Flüssigkeits-Beschränkungen für Flugpassagiere

Gute Nachrichten für Flugpassagiere: Ab dem 31. Januar lockert die EU die Regeln für Flüssigkeiten im Handgepäck.

Demnächst weniger Flüssigkeits-Beschränkungen für Flugpassagiere
Oliver Berg Demnächst weniger Flüssigkeits-Beschränkungen für Flugpassagiere

Dann können Reisende auch Flüssigkeiten, Sprays und Gele, die sie in Drittländern gekauft haben, bei innereuropäischen Anschlussflügen mit an Bord nehmen. Allerdings müssen die Einkäufe in versiegelten Plastiktüten stecken.

Lebensmittel wie Babynahrung sind ohnehin erlaubt, das gleiche gilt unter bestimmten Voraussetzungen für Medikamente. Auch Flüssigkeiten von Mengen bis zu 100 Milliliter schaffen es durch die Sicherheitsschleusen, wenn sie in durchsichtigen Plastiktüten stecken. Die Einschränkungen sollen Terroranschläge etwa durch Flüssigsprengstoff vereiteln helfen. Sie könnten dank besserer Sicherheitsscanner nun aber nach und nach fallen.