Demnächst weniger Flüssigkeitsbeschränkungen für Flugpassagiere

Gute Nachrichten für Flugpassagiere: Ende Januar lockert die EU die Regeln für Flüssigkeiten im Handgepäck. Dann können Reisende auch Flüssigkeiten, Sprays und Gele, die sie in Drittländern gekauft haben, bei innereuropäischen Anschlussflügen mit an Bord nehmen. Allerdings müssen die Einkäufe in versiegelten Plastiktüten stecken. Flüssigkeiten schaffen es bisher nur in Mengen bis zu 100 Milliliter durch die Sicherheitsschleusen, wenn sie in durchsichtigen Plastiktüten stecken.