Demonstranten in Bangkok erklären Sieg - Regierung weiter im Amt

Die Polizei in Bangkok hat mit einer taktischen Änderung vorerst für ein Ende der Straßenschlachten gesorgt. Sie öffnete vor dem neuen Sturm der regierungsfeindlichen Demonstranten auf die Staatseinrichtungen die Tore. Die Polizei lud die Demonstranten auf die Gelände ein, die sie mit Tränengas und Wasserwerfern verteidigt hatte. Hunderte Demonstranten strömten daraufhin zum Regierungssitz und der Polizeistation. Sie sehen sich als Sieger. Allerdings haben die Demonstranten bislang keine ihrer Forderungen durchgesetzt. Sie wollten die Regierung stürzen.