Demonstrationen für tolerantes Berlin gestartet

Das «Bündnis Nazifrei» demonstriert in Berlin für eine weltoffene Stadt. Nach Angaben der Polizei sind zunächst rund 3500 Menschen vom Hackenschen Markt zum Sowjetischen Ehrenmal im Tiergarten unterwegs. Unter dem Motto «Für ein solidarisches Berlin» wollen die Teilnehmer Flagge gegen einen Aufzug von Rechtspopulisten zeigen, die am Nachmittag durch das Regierungsviertel laufen wollen. Zu einer weiteren Gegendemonstration unter dem Motto «Spaziergang für Weltoffenheit und Toleranz» hatte die evangelische Kirche aufgerufen. Die Polizei war mit 1700 Beamten im Einsatz.