Dijsselbloem: Griechenland muss mit Vorschlag kommen

Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem hat Griechenland dringend aufgefordert, konstruktive Vorschläge zur Lösung der Finanzkrise vorzulegen. Ohne ein klares Reformpaket sei ein Verbleib Griechenlands in der Eurozone «sehr fraglich», betonte der niederländische Finanzminister am Abend im niederländischen Parlament. «Eine Währungsunion erfordert gegenseitige Verpflichtungen. Wenn man die nicht will, dann hört es auf.» Die niederländische Regierung wolle sich weiter für den Zusammenhalt der Eurzone einsetzen, betonte der Sozialdemokrat.