Der mögliche Fahrplan für die neuen Griechenland-Hilfen

Griechenland und seine Geldgeber scheinen auf dem besten Weg zu einer endgültigen Einigung über ein drittes Hilfsprogramm. Bis zur Auszahlung des ersten Milliardenkredits gilt es allerdings weitere Hürden zu nehmen. Eine Übersicht, was in den kommenden Tagen noch passieren müsste:

Donnerstag, 13. August: Abstimmung über das Hilfs- und Reformpaket im griechischen Parlament - wenn die Grundsatzeinigung über das Programm bis dahin nicht noch infrage gestellt wird.

Freitag, 14. August: Die Finanzminister der Euro-Länder könnten bei einer Sitzung in Brüssel oder in einer Telefonkonferenz grünes Licht für das dritte Hilfsprogramm geben.

Montag, 17. August bis Donnerstag, 20. August: In Deutschland und einigen anderen Ländern müssen auch die nationalen Parlamente dem Hilfsprogramm zustimmen. Bereits Anfang der kommenden Woche könnten deswegen Sondersitzungen anberaumt werden.

Donnerstag, 20. August: Griechenland muss 3,2 Milliarden Euro an die Europäische Zentralbank (EZB) zurückzahlen. Im Idealfall kommt das Geld bereits aus dem neuen Hilfsprogramm.