Der Sommer gibt nicht auf

Am Donnerstag scheint bei lockeren Wolkenfeldern im Norden, Osten und Westen häufig die Sonne und es bleibt trocken.

Der Sommer gibt nicht auf
Karl-Josef Hildenbrand Der Sommer gibt nicht auf

Vom Weser-Bergland über den Thüringer Wald bis nach Bayern halten sich zeitweise nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes auch etwas dichtere Wolken und gebietsweise fallen Schauer.

Die Höchstwerte liegen zwischen 21 und 27 Grad, mit den höchsten Werten in den Sonnengebieten. Der Wind weht im Norden mäßig, an der Ostsee in Böen frisch aus Ost, sonst meist schwach.

In der Nacht zum Freitag kommt es im Südosten noch zu einzelnen Schauern, sonst bleibt es bei lockerer Bewölkung meist trocken. Örtlich kann sich Nebel bilden. Die Luft kühlt auf 15 bis 8 Grad ab.