Der Sommer verabschiedet sich kurzfristig

Ganz pünktlich verabschiedet sich der Sommer aus Deutschland, der meteorologische Herbstbeginn am Sonntag (1.9.) wird kühl und regnerisch.

Der Sommer verabschiedet sich kurzfristig
Sebastian Kahnert Der Sommer verabschiedet sich kurzfristig

Aber nächste Woche kommt der Sommer bereits wieder zurück: «Dann kann von Herbst schon wieder keine Rede mehr sein», sagte Michael Tiefgraber vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Freitag.

Im Kalender beginnt der Herbst (astronomisch) erst am 22. September. Die Meteorologen rechnen jedoch in vollen Monaten, deshalb fängt er für sie schon am 1. September an.

Heute bringt Hoch «Gerlinde» zumindest dem Süden noch einmal einen sonnigen und warmen Tag, bevor am Sonntag Ausläufer von Island-Sturmtief «Lennart» das ganze Land mit dichten Wolken und Schauern überziehen.

Die Nordhälfte bekommt die Wolken schon am Samstag ab, deshalb wird es dort höchstens 18 bis 23 Grad warm, im Süden sind am Samstag noch einmal sommerliche 25 Grad möglich. Am Sonntag wird es überall kühler. Wenn die Regenwolken Anfang der Woche abgezogen sind, starte das Azorenhoch einen neuen Anlauf und leite aus Südwesten wieder warme Luft nach Deutschland, sagte Tiefgraber.