Deutlich weniger Menschen als erwartet bei Anti-Islamismus-Demo

Wasserwerfer, Räumfahrzeuge, Tausende Polizisten: Streng bewacht von der Polizei haben sich in Hannover Hooligans und Rechtsextremisten zu ihrer umstrittenen Anti-Islamismus-Demo versammelt. Rund 700 Teilnehmer aus ganz Deutschland reisten bis zum Mittag zur Kundgebung der Gruppe «Hooligans gegen Salafisten» an. Das waren noch deutlich weniger als die erwarteten 5000. Die Lage sei ruhig, sagte ein Polizeisprecher. Bei Gegenveranstaltungen wurden am Morgen gut 2000 Menschen gezählt.