Deutliche Gewinne an US-Börsen nach EZB-Geldspritze

Die massive Geldspritze der Europäischen Zentralbank hat die Wall Street kräftig angetrieben. Die wichtigsten Aktienindizes zogen um mehr als ein Prozent an. Die EZB nimmt mehr als eine Billion Euro in die Hand, um die Wirtschaft im Euroraum anzuschieben. Der Dow Jones nahm wieder Kurs auf die Marke von 18 000 Punkten und stieg um 1,48 Prozent auf 17 813,98 Punkte. Der Kurs des Euro litt massiv und fiel zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit September 2003. Zuletzt notierte er bei 1,1333 US-Dollar.