Deutsche Aktien finden erneut keine einheitliche Richtung

Die deutschen Aktienindizes sind am Donnerstag freundlich gestartet. Der Dax rutschte nach freundlichem Start aber mit 0,15 Prozent ins Minus auf 8652 Punkte, während der MDax 0,13 Prozent zulegte auf 15 021 Punkte.

Der TecDax gab 0,12 Prozent auf 1077 Punkte ab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeigte sich mit minus 0,09 Prozent leichter.

Mit einem Kursabschlag von mehr als einem Prozent haben die Aktien der Deutschen Bank am Dax-Ende an ihre Vortagsschwäche angeknüpft. Auf einer Investorenveranstaltung hatte Co-Chef Anshu Jain die Anleger auf ein schwaches Quartalsergebnis vorbereitet. Ebenfalls an ihren jüngsten Trend anknüpfend zogen T-Aktien an der Indexspitze um weitere 1,09 Prozent an.