Deutsche Aktien im späten Handel ohne klare Richtung

Die deutschen Aktienindizes haben am Donnerstag im späten Handel keinen klaren Trend gezeigt. Der L-Dax schloss etwas tiefer bei 9142,93 Punkten, nachdem der Dax im Hauptgeschäft noch um 1,05 Prozent auf 9149,66 Punkte gestiegen war.

Die künftige US-Notenbankchefin Janet Yellen hatte den Leitindex mit der Aussicht auf ein Anhalten der ultralockeren Geldpolitik auf einen Schlussrekord getrieben. Der L-MDax beendete den Tag bei 16 071,07 Punkten.

Im Xetra-Kernhandel hatte der Index mittelgroßer Werte 1,05 Prozent auf 16 084,26 Punkte gewonnen. Der L-TecDax aber ging ein wenig höher bei 1149,46 Punkten aus dem Späthandel. Zuvor war der Technologiewerte-Index um 1,92 Prozent auf 1145,91 Punkte nach oben geschnellt.