Deutsche Aktien kaum bewegt: Impulse fehlen

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag nach drei Verlusttagen in Folge stabilisiert. Der Dax legte am 0,08 Prozent auf 9024 Punkte zu, während der MDax mittelgroßer Werte 0,12 Prozent auf 15 881 Punkte abgab.

Der TecDax stieg um 0,12 Prozent auf 1116 Punkte. Der Dax war von seinem Anfang Dezember erreichten Rekordhoch bei 9424 Punkten zuletzt zurückgefallen und am Vortag kurzzeitig unter 9000 Punkte gerutscht.

Schlechtester Wert im Dax waren nach einem negativen Analystenkommentar RWE-Aktien mit einem Minus von 0,79 Prozent auf 26,32 Euro. Bei der aktuell dünnen Nachrichtenlage wirkten Studien besonders stark auf Einzelwerte, sagten Händler.

Die Papiere des Düngemittel- und Salzkonzerns K+S erholten sich ohne Meldungen an der Spitze des Leitindex um 2,00 Prozent. Die Aktie ist seit Jahresbeginn größter Verlierer im Dax und stand auch zuletzt unter Druck.