Deutsche Aktien treten zunächst auf der Stelle

Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstag nahe seinem Vortagesschluss gestartet. Der Dax kletterte am Morgen mit 0,08 Prozent auf 9048 Punkte etwas ins Plus.

Der MDax fiel um 0,07 Prozent auf 16 206 Punkte und der TecDax verharrte mit minus 0,02 Prozent bei 1142 Punkten. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50, stand am Morgen 0,20 Prozent tiefer.

Die Bilanzen von alleine sieben Dax-Konzernen binden die Aufmerksamkeit der Börsianer. Commerzbank-Aktien feierten eine besser als erwartete Quartalsbilanz und den bestätigten Ausblick mit einem Kurssprung von 7,20 Prozent. Das Institut hat sich im dritten Quartal weiter stabilisiert. Die Papiere von HeidelbergCement rutschten dagegen ebenfalls nach Zahlen wegen einem vorsichtigeren Ausblick um 3,70 Prozent ab ab Dax-Ende. Am Nachmittag steht zudem die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank EZB im Fokus.