Deutsche Anleger halten sich vor griechischem Hilfsantrag zurück

In Erwartung des griechischen Hilfsantrags haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt erst einmal zurückgehalten. Der Dax gab im frühen Handel um 0,25 Prozent auf 10 933,89 Punkte nach.

Zur Wochenmitte hatte die Hoffnung auf eine Einigung im Schuldenstreit dem Leitindex noch Gewinne beschert. Der MDax der mittelgroßen Werte sank am Donnerstagmorgen um 0,11 Prozent auf 19 478,77 Punkte, wogegen der Technologiewerte-Index TecDax 0,03 Prozent auf 1535,71 Punkte gewann. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,18 Prozent auf 3459,44 Punkte zurück.

«Den meisten dürfte klar sein, dass wir einen Deal erst in allerletzter Minute bekommen werden», sagte ein Börsianer. Er geht aber weiter von einem Einlenken der Athener Regierung aus. Die griechische Regierung will am Donnerstag bei der Eurogruppe eine Verlängerung der finanziellen Hilfen beantragen. Offen ist, ob die neue Athener Regierung die Auflagen der internationalen Geldgeber zu akzeptiert.