Deutsche arbeiten so viel wie lange nicht mehr

Die Beschäftigten in Deutschland haben im Jahr 2014 so viel gearbeitet wie seit langem nicht mehr. Insgesamt hätten sie im Vorjahr 58,5 Milliarden Arbeitsstunden geleistet - das seien 1,5 Prozent mehr als im Jahr 2013, berichtete das Institut IAB in Nürnberg. Mehr Arbeitsstunden seien zuletzt im Jahr 1992 registriert worden. Damals hätten es die Bundesbürger auf 59,9 Milliarden Stunden gebracht, berichteten die Arbeitsmarktforscher. Trotz durchwachsener Konjunktur habe sich das Arbeitsvolumen im Jahr 2014 kräftig erhöht.