Deutsche Bahn: Lokführerstreik beendet

Der bisher längste Lokführerstreik in diesem Jahr ist am frühen Morgen zu Ende gegangen. Seit 4.00 Uhr setzten die Lokführer die Züge wieder in Bewegung, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn der dpa. Bis etwa 9.00 Uhr könne es noch vereinzelt zu Verzögerungen und Ausfällen kommen. Die Züge seien wie das Personal auch aber größtenteils wieder vor Ort. Im Güterverkehr waren die Lokführer seit Freitag im Ausstand, im Personenverkehr seit Samstag. Am Wochenende waren rund 70 Prozent der Fernzüge ausgefallen, auch im Regionalverkehr fuhren die Züge nur nach einem Ersatzfahrplan.