Deutsche Bank bekräftigt: Rund 220 Filialen sollen schließen

Die Deutsche Bank hat ihr Ziel bekräftigt, bis Ende 2017 knapp ein Drittel ihrer Filialen in Deutschland zu schließen. Von den aktuell 723 Zweigstellen sollten dann rund 500 überbleiben, sagte Vorstandsmitglied Christian Sewing der Wochenzeitung «Die Zeit». Außerdem hält Deutschlands größtes Geldhaus am geplanten Abbau Tausender Stellen fest. Der Großteil der etwa 4000 Stellen, die in Deutschland wegfallen sollen, entfällt auf das Privat- und Firmenkundengeschäft, das Sewing verantwortet.