Deutsche Bank trennt sich von Postbank-Mehrheit

Die Deutsche Bank trennt sich von ihrer Mehrheit an der Postbank. Das teilte der Dax-Konzern nach einer Sitzung des Aufsichtsrates am späten Abend in Frankfurt mit. Die Bank wolle ihren Anteil an dem Bonner Institut «mindestens unter 50 Prozent verringern», erklärte ein Sprecher. Denkbar sei aber auch ein Börsengang. Einschnitte solle es auch im Investmentbanking geben. Details will Deutschlands größtes Geldhaus am Montag bekanntgeben. Die Schrumpfkur ist eine Reaktion auf strengere Kapitalanforderungen der Aufseher weltweit.