Deutsche Biathletinnen im WM-Einzel ohne Medaille

Biathletin Laura Dahlmeier ist bei der Weltmeisterschaft in Kontiolahti im Einzel über 15 Kilometer als beste Deutsche auf Rang sechs gelaufen.

Deutsche Biathletinnen im WM-Einzel ohne Medaille
Ralf Hirschberger Deutsche Biathletinnen im WM-Einzel ohne Medaille

Drei Tage nach Silber in der Verfolgung schoss die 21-Jährige zwei Fehler und hatte am Ende 40,5 Sekunden Rückstand auf die siegreiche Jekaterina Jurlowa. Die mit Startnummer 93 ins Rennen gegangene Russin blieb als einzige der 105 Starterinnen fehlerfrei und setzte sich vor der lange Zeit führenden Gabriela Soukalova aus Tschechien (1 Fehler/+ 23,2 Sekunden) und der Finnin Kaisa Mäkäräinen durch (2/+ 24,4 Sekunden).

«Leider waren zwei Fehler bei so einem schießlastigen Wettkampf zu viel. Das ist natürlich schade und ärgerlich. Aber trotzdem bin ich mit dem Ergebnis auf alle Fälle zufrieden», sagte Dahlmeier, die bei einem Fehler weniger sogar Gold geholt hätte.

Franziska Hildebrand kassierte zwei Strafminuten und wurde Zehnte (2:22,5 Minuten). Luise Kummer lieferte in ihrem ersten WM-Einzelrennen eine gute Vorstellung ab und kam als 25. ins Ziel (+ 3:55,9 Minuten), Vanessa Hinz landete auf Rang 44 (5/+ 5:20,4 Minuten). Als letzte Deutsche hatte Kati Wilhelm 2009 in Pyeongchang den WM-Titel in dem Biathlon-Klassiker geholt.