Deutsche Botschaft im Jemen nach Umsturz geschlossen

Nach dem Umsturz im Jemen hat das Auswärtige Amt alle Mitarbeiter aus dem arabischen Land abgezogen und die deutsche Botschaft in der Hauptstadt Sanaa geschlossen. Die Diplomaten seien am frühen Morgen ausgereist, sagte eine Sprecherin des Amts in Berlin. Andere westliche Länder - darunter die USA - hatten ihre Botschaften bereits vorher geschlossen. Die schiitischen Huthi-Rebellen hatten vor einer Woche Übergangspräsident Abed Rabbo Mansur Hadi für abgesetzt erklärt und das Parlament aufgelöst. Dagegen gibt es heftige Proteste der sunnitischen Mehrheit.