Deutsche Elf brennt nach Frankreich-Sieg auf EM-Start

les Bains (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft fiebert nach dem gemeinsamen TV-Abend beim Eröffnungsspiel erst recht dem eigenen EM-Start gegen die Ukraine entgegen.

Deutsche Elf brennt nach Frankreich-Sieg auf EM-Start
Jeremy Lempin Deutsche Elf brennt nach Frankreich-Sieg auf EM-Start

«Man merkt eine gewisse Anspannung bei den Jungs. Das ist ein ganz gutes Zeichen für das erste Spiel», erklärte Assistenztrainer Thomas Schneider, «und spätestens dann am Sonntag, in den Stunden vorher, ist der Hebel endgültig umgelegt.»

Der Weltmeister bekam beim spannenden 2:1 zwischen Mitfavorit und Gastgeber Frankreich gegen Rumänien zum Europameisterschaftsauftakt das vor Augen geführt, worauf Bundestrainer Joachim Löw sein Team schon lange einstimmt: Bei der EM stehen hochintensive Spiele an, auch gegen die Außenseiter. Beim eigenen Auftakt am Sonntag (21.00 Uhr) in Lille ist die deutsche Elf daher auf viel körperlichen Einsatz vorbereitet.

«Das ist eine kampfstarke Mannschaft», warnte Löws Assistent Schneider vor der Ukraine. Die Équipe tricolore benötigte am Freitagabend zudem das späte Glück und ein Traumtor von Dimitri Payet zum umjubelten Sieg.

Vorfreude und Anspannung der deutschen Auswahl werden mit der Abreise am Samstagvormittag in den Norden Frankreichs von Stunde zu Stunde größer. «Die Spannung wird um 21.00 Uhr am Sonntagabend am höchsten sein», versicherte André Schürrle. «Ich bin froh, dass es losgeht, darauf arbeitet man hin. Wir hatten gute Vorbereitungswochen und haben auch in Frankreich gut gearbeitet.»

Gegen die Ukraine gab es noch keine Niederlage. Von den fünf bisherigen Vergleichen konnte die DFB-Auswahl zwei gewinnen, drei endeten unentschieden. Und die Startbilanz von Löw bei Turnieren vermittelt auch Zuversicht, denn der Bundestrainer ist ein Spezialist für den Auftakt. Seine Bilanz ist mit vier Siegen und 11:0 Toren makellos.