Deutsche Handballer verpassen vorzeitigen Einzug ins WM-Achtelfinale

Deutschlands Handballer haben bei der WM in Katar den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale verpasst. Die Mannschaft spielte 30:30 gegen den Titelkandidaten Dänemark. Deutschland ließ damit im dritten Turnierspiel erstmals einen Punkt liegen. Steffen Weinhold war mit acht Toren bester Werfer für die Auswahl des Deutschen Handballbundes. Den Einzug ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft kann das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson nun am Donnerstag gegen Argentinien perfekt machen.