Deutsche Kämpfer in der Ukraine? - Bundesanwalt geht Hinweisen nach

Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen auf deutsche Kämpfer in der Ostukraine nach. Es handele sich aber nicht um ein formelles Ermittlungsverfahren, sagte eine Sprecherin der dpa. «Welt am Sonntag» zufolge sollen mehr als 100 Deutsche zur Unterstützung der prorussischen Separatisten in den Kampf gezogen sein. Es handele sich meist um Russlanddeutsche, viele von ihnen seien ehemalige Bundeswehrsoldaten. Das Bundesverteidigungsministerium hat nach eigenen Angaben keine Informationen, dass in der Ostukraine ehemalige deutsche Soldaten im Einsatz sind oder waren.