Deutsche Koproduktion gewinnt beim Filmfestival von San Sebastián

Die Venezolanerin Mariana Rondón hat mit ihrem Werk «Pelo Malo» den Hauptpreis beim Internationalen Filmfestival in San Sebastián gewonnen. Die venezolanisch-peruanisch-deutsche Koproduktion wurde in der nordspanischen Küstenstadt mit der Goldene Muschel ausgezeichnet. In dem Film geht es um den Alltag einer alleinerziehenden Mutter zweier Kinder und die Zustände in Venezuela. Rondón ist die erste Lateinamerikanerin, die in San Sebastián den Hauptpreis erhält.