Deutsche Mixed-Staffel gewinnt Bronze bei Schwimm-WM

Die gemischte deutsche Lagen-Staffel hat bei der Schwimm-WM überraschend die Bronzemedaille gewonnen. Jan-Philip Glania, Hendrik Feldwehr, Alexandra Wenk und Annika Bruhn schlugen nach 4 x 100 Metern in deutscher Rekordzeit von 3:44,13 Minuten an. Der Titel in dem erstmals bei Langbahn-Weltmeisterschaften ausgetragenen Wettbewerb ging in Kasan an das Quartett aus Großbritannien. Silber holten sich die USA. Es war die zweite WM-Medaille der deutschen Beckenschwimmer nach Paul Biedermanns Bronze über 200 Meter Freistil.