Deutsche nach Freilassung bei Botschafter in Manila

Schlapp, aber gelöst sehen die beiden freigelassenen deutschen Geiseln auf Fotos aus. Nachdem die beiden von ihren Entführern, der Terrorgruppe Abu Sayyaf, freigelassen wurden, sind sie in Manila angekommen. Laut philippinischen Regierungskreisen wurden der 72 Jahre alte Arzt und seine Lebensgefährtin danach in die Residenz des deutschen Botschafters gebracht. Sie wurden medizinisch versorgt. Auf Fotos, die das Militär veröffentlichte, bekommt der Mann eine Infusion. Die Frau schlingt eine Decke um ihre Schultern.