Deutsche Slalom-Damen weiter in Krise - Shiffrin siegt

Vier Wochen vor der alpinen Ski-WM in den USA sind die deutschen Slalom-Fahrerinnen außer Form. Beim Weltcup in Zagreb war Rang 21 von Barbara Wirth die beste Platzierung aus Sicht des Deutschen Skiverbandes (DSV). Lena Dürr wurde 22.

Deutsche Slalom-Damen weiter in Krise - Shiffrin siegt
Antonio Bat Deutsche Slalom-Damen weiter in Krise - Shiffrin siegt

Alle anderen DSV-Starterinnen waren im Finale der besten 30 nicht mehr dabei. Außer Viktoria Rebensburg, die im Slalom nicht startet, hat weiterhin keine Deutsche die verbandsinterne Quali-Norm für die WM in Vail und Beaver Creek erfüllt. Rang eins ging an Mikaela Shiffrin. Die Olympiasiegerin aus den USA distanzierte Kathrin Zettel aus Österreich um 1,68 Sekunden. Dritte wurde Nina Löseth aus Norwegen.