Deutsche Slalomfahrerinnen in Åre chancenlos

Die deutschen Skirennfahrerinnen sind beim Slalom im schwedischen Åre ohne Spitzenplatzierungen geblieben. Barbara Wirth kam beim dritten Weltcup-Sieg von Lokalmatadorin Maria Pietilä-Holmner als beste Athletin des Deutschen Skiverbandes nur auf Rang 19.

Marlene Schmotz wurde 23., Lena Dürr landete auf Platz 27. Christina Geiger, die nach dem ersten Lauf noch 14. gewesen war, schied im zweiten Durchgang aus. Hinter Pietilä-Holmner sicherten sich die im Gesamtweltcup führende Slowenin Tina Maze als Zweite sowie Pietilä-Holmners Teamkollegin Frida Hansdotter an ihrem 29. Geburtstag als Dritte die weiteren Podestplätze.