Deutsche Touristen schlafen nach Erdbeben auf dem Botschaftsgelände

Nach dem schweren Erdbeben im Himalaya haben Dutzende Deutsche ihr Quartier auf dem Gelände der deutschen Botschaft in Nepal aufgeschlagen. Aktuell schlafen nach Angaben des Auswärtigen Amtes etwa 50 Menschen auf dem Botschaftsgelände - Deutsche und einige Angehörige anderer Nationen. Aus Sorge vor weiteren Nachbeben hat die Botschaft empfohlen, im Freien zu übernachten. Die Mitarbeiter der Botschaft in Kathmandu versuchen inzwischen, sich einen Überblick über die Lage der Deutschen in Nepal zu verschaffen.