Deutsche Touristin und Britin in Thailand tödlich verunglückt

Eine deutsche Touristin und eine Britin sind bei einem Bootsunfall in Thailand ums Leben gekommen. Zwei Personen werden noch vermisst, wie die Polizei auf der Ferieninsel Koh Samui berichtete. Ein Ausflugsboot mit 32 Touristen und vier Crew-Mitgliedern an Bord habe bei hoher Geschwindigkeit einen Felsen unter der Wasseroberfläche gerammt, berichtete die Polizei. Das Unglück passierte im Angthong-Nationalpark westlich von Koh Samui. Von dort aus starten viele Touristenboote zum Schnorcheln und Tauchen in den Nationalpark.