Deutsche U19 bei EM wieder im Rennen - 1:0 gegen Oranje

Dank eines späten Siegtors sind die deutschen Junioren-Fußballer bei der U19-Europameisterschaft wieder im Rennen.

Deutsche U19 bei EM wieder im Rennen - 1:0 gegen Oranje
Fredrik von Erichsen Deutsche U19 bei EM wieder im Rennen - 1:0 gegen Oranje

Drei Tage nach der bitteren 0:3-Auftaktpleite gegen Spanien bezwang die Mannschaft von Trainer Marcus Sorg die Niederlande mit 1:0 (0:0). Im Katerini Municipal Stadium erzielte Gianluca Rizzo in der 89. Minute den umjubelten Treffer für den Titelverteidiger.

Mit einem weiteren Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Russland am Montag kann das DFB-Team den Einzug ins Halbfinale perfekt machen. Im zweiten Spiel der Gruppe B unterlag Spanien Russland überraschend mit 1:3 (1:1). Somit gehen alle vier Teams punktgleich in den letzten Spieltag. In der Gruppe A hat sich Frankreich als erstes Team für die Runde der letzten vier Teams qualifiziert.

Die auf zwei Positionen veränderte deutsche Elf fand wesentlich besser in die zweite Turnier-Partie. Für viel Wirbel sorgte zunächst der in die Startelf gerückte Luca Waldschmidt, der mit einer Doppelchance in der 2. und 8. Minute für zwei gute Torgelegenheiten sorgte. Das 1:0 verpasste dann der Schalker Leroy Sané, als er den Ball in der 11. Minute aus kurzer Distanz nicht über die Torlinie schieben konnte. Nach seiner Sperre stand auch Max Christiansen erstmals in der Anfangsformation.

In der über weite Strecken spannenden und temporeichen Partie behielt die DFB-Auswahl meist die Kontrolle und stand defensiv sicher. Die Niederländer kamen lediglich zu einer guten Möglichkeit durch einen Kopfball von Pelle van Amersfoort, der auch im zweiten Abschnitt gefährlichster Stürmer war und in der 65. Minute knapp scheiterte. Die Entscheidung fiel in der Schlussphase durch den Abstauber des Gladbachers Rizzo.