Deutsche U21 auf EM-Kurs - 3:0-Sieg in der Ukraine

Die deutschen U21-Fußballer haben die Teilnahme an der EM-Endrunde 2015 so gut wie sicher. Die Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch gewann das Playoff-Hinspiel in der Ukraine mit 3:0 (1:0) und kann im Rückspiel in Essen die Teilnahme an der EM in Tschechien perfekt machen.

Deutsche U21 auf EM-Kurs - 3:0-Sieg in der Ukraine
Malte Christians Deutsche U21 auf EM-Kurs - 3:0-Sieg in der Ukraine

Vor 9000 Zuschauern im Tsentralnyi-Stadion in Tscherkassy erzielten Philipp Hofmann (35.), Kevin Volland (61.) und Jonas Hofmann (79.) die Treffer für die deutsche Mannschaft, die bislang in allen Qualifikationsspielen unbesiegt blieb.

Die deutsche Elf, bei der Kapitän Volland und Torhüter Marc-Andre ter Stegen wieder in der Startformation standen, ging im Vergleich zum letzten Gruppenspiel mit vier Veränderungen ins Rennen. Ersetzen musste Hrubesch die verletzten Emre Can und Amin Younes. In der Abwehrreihe rückte Julian Korb wieder ins Team, Cans Position im defensiven Mittelfeld übernahm der Mainzer Johannes Geis.

Im gut gefüllten Stadion von Tscherkassy kamen die Gastgeber schon früh zu guten Tormöglichkeiten. Nach zwei Unachtsamkeiten in der deutschen Abwehr verpassten Wladyslaw Kulatsch und Wladyslaw Kalitwintsew kurz nacheinander nur knapp das deutsche Tor, in dem ter Stegen wieder den Vorzug vor Bernd Leno erhielt.

Die DFB-Elf benötigte eine Viertelstunde für den ersten gefährlichen Angriff: Eine Direktabnahme von Yunus Malli nach Vorlage von Volland parierte Torhüter Maxym Kowal, der auch kurz darauf bei einem Freistoß von Geis auf dem Posten war. In der kampfbetonten Partie übernahm die deutsche Mannschaft zwar allmählich die Initiative, leistete sich aber auch immer wieder im Spielaufbau.

Noch vor der Pause gelang dem Hrubesch-Team der ersehnte Führungstreffer durch Torjäger Philipp Hofmann, der eine auf den zweiten Pfosten gezirkelte Flanke von Namensvetter Jonas per Kopf zum 1:0 verwandelte. Für den Mittelstürmer, der in den letzten vier Pflichtspielen immer traf, war es der bereits siebte Treffer im zehnten U21-Länderspiel.

Mit der Führung im Rücken gewann das Spiel des DFB-Teams an Sicherheit und die meisten Offensivbemühungen der Ukrainer konnten vorzeitig unterbrochen werden. Ter Stegen wurde kaum ernsthaft geprüft. Die Entscheidung fiel nach einem mustergültig vorgetragenen Konter über den eingewechselten Max Meyer, der Volland in Szene setzte. Der Kapitän umkurvte den Torhüter und traf zum 2:0. Kurz vor Schluss machte Jonas Hofmann mit dem 3:0 den souveränen Sieg perfekt.