Deutsche Wirtschaft im dritten Quartal langsamer gewachsen

Trotz kauflustiger Verbraucher und hoher Staatsausgaben ist die deutsche Wirtschaft im Sommer mit etwas weniger Schwung gewachsen.

Deutsche Wirtschaft im dritten Quartal langsamer gewachsen
Marc Müller Deutsche Wirtschaft im dritten Quartal langsamer gewachsen

Deutschlands moderater Aufschwung setzt sich dank kauflustiger Verbraucher fort. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent. Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit und bestätigte damit seine ersten Berechnungen. Damit hat die Konjunktur etwas an Fahrt verloren, obwohl die privaten Haushalte und der Staat mehr konsumierten. Doch die Unternehmen investierten weniger, und auch der Außenhandel bremste das Wachstum: Zwar stiegen die Ausfuhren leicht, aber die Importe erhöhten sich deutlich stärker. Im Frühjahr war die Wirtschaftsleistung im Quartalsvergleich noch um 0,4 Prozent gewachsen, zum Jahresbeginn um 0,3 Prozent.