Deutschem Aktienmarkt fehlt es an Schwung

Nach dem soliden Wochenbeginn hat der Dax am Morgen nachgegeben. Der deutsche Leitindex hatte in dieser Woche gut ein Dreiviertelprozent zugelegt. Nun sank er um 0,41 Prozent auf 9330,25 Punkte.

Die Vorgaben aus Übersee waren durchwachsen. Während es an den Börsen Asiens überwiegend nach oben ging, gab der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial seit dem Xetra-Schluss am Dienstag moderat nach. Am fünften Handelstag in Folge hatte der Dow Jones seine Rekordjagd nur noch mühsam fortgesetzt.

Im Fokus steht zur Wochenmitte einmal mehr die Berichtssaison der Unternehmen - unter anderem mit Eon und der Deutschen Post. Erstere waren mit plus 1,7 Prozent Dax-Favorit, nachdem ihr operativer Gewinn die Anleger überzeugte. Die Post-Aktie trat dagegen auf der Stelle.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen büßte derweil 0,22 Prozent ein auf 16 305,82 Punkte und der TecDax der Technologiefirmen verlor 0,34 Prozent auf 1276,37 Punkte.