Deutscher Aktienmarkt fängt sich nach Kurseinbruch

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach seinem erneuten Kurseinbruch zur Wochenmitte zunächst stabilisiert.

In den ersten Handelsminuten am Donnerstag stieg der Dax um 0,86 Prozent auf 8646,00 Punkte. In seiner vierten Verlustwoche in Folge liegt der deutsche Leitindex insgesamt aber immer noch rund 1,63 Prozent hinten.

Konjunktursorgen belasten die Weltbörsen seit Wochen. Am Vortag hatte der US-Leitindex Dow Jones binnen weniger Minuten fast 3 Prozent verloren, was als Zeichen für die Nervosität unter den Investoren gewertet wurde. Zum Handelsschluss konnte sich der Dow Jones allerdings wieder etwas berappeln, was auch den deutschen Börsianern Hoffnung machte.

Der MDax rückte am Donnerstag um 0,96 Prozent auf 14 894,87 Punkte vor, der TecDax gewann 1,07 Prozent auf 1132,27 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,85 Prozent nach oben.