Deutscher Aktienmarkt legt eine Verschnaufpause ein

Der deutsche Aktienmarkt hat einen durchwachsenen Start in die neue Woche hingelegt. Nach der sehr guten Vorwoche sei nun die Luft zunächst etwas raus, sagte Analyst Frank Geilfuß von dem Berliner Bankhaus Löbbecke.

Positiv sei, dass sich der deutsche Leitindex Dax weiter über der runden Marke von 10 000 Punkten halte. Ende September hatte er bei 9325,05 Punkten noch ein Jahrestief erreicht angesichts von Sorgen um Chinas Wirtschaft und vor den Folgen des VW-Abgasskandals.

Nur dank Kurssprüngen bei den Versorgern Eon und RWE konnte sich der Dax am frühen Montagnachmittag letztlich noch leicht im Plus halten. Er legte um 0,17 Prozent auf 10 113,67 Punkte zu.

Derweil ging es in den anderen wichtigen Indizes abwärts: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gab zuletzt um 0,48 Prozent auf 20 104,48 Punkte nach. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,55 Prozent auf 1753,27 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,19 Prozent ein.