Deutscher Aktienmarkt startet Erholungsversuch

Nach einer viertägigen Verlustserie hat der Dax am Dienstag einen Erholungsversuch gestartet. Neben der positiven Vorgabe von der Wall Street sorgte die Erholung der asiatischen Börsen von ihren Tagestiefs für Unterstützung.

Im frühen Handel gewann der deutsche Leitindex 0,98 Prozent auf 7768 Punkte. Am Vortag hatte er auf dem niedrigsten Stand seit rund einem Monat geschlossen. Der MDax stieg um 1,28 Prozent auf 13 434 Punkte und der TecDax gewann 1,03 Prozent auf 908 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es am Dienstagmorgen um 1,18 Prozent hoch auf 2542 Punkte.

Die SAP-Titel blieben mit plus 0,53 Prozent hinter dem Dax zurück. Händler sahen einen Medienbericht als Belastung, wonach die US-Softwarekonkurrenten Microsoft und Oracle im Geschäft mit Cloud-Dienstleistungen zusammenarbeiten wollen. Die als defensiv geltenden Aktien des Medizinkonzerns Fresenius und seiner Dialysetochter FMC lagen als einzige Verlierer am Indexende. Dagegen gehörten die konjunktursensiblen Autowerte Daimler, BMW und Volkswagen zu den Favoriten der Anleger.