Deutscher Fernsehpreis: Roter Teppich ausgerollt

Roter Teppich, Blitzlicht, strahlendes Lächeln für die Kameras: Rund 1300 deutsche Schauspieler, Moderatoren, Produzenten und TV-Manager haben sich am Mittwochabend zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2013 in Köln getroffen.

Deutscher Fernsehpreis: Roter Teppich ausgerollt
Volker Dornberger Deutscher Fernsehpreis: Roter Teppich ausgerollt

Wer in den 16 Kategorien mit der Trophäe, einem gläsernen Obelisken, belohnt wird, ist bis zur Verleihung, die vom Komiker-Gespann Cindy aus Marzahn (41) und Oliver Pocher (35) moderiert wird, geheim.

Ein wichtiger Sieger steht jedoch schon fest: Ottfried Fischer (59) wird zum Ende der Gala mit dem Ehrenpreis der Stifter für sein Lebenswerk belohnt. Der bayerische Schauspieler, der vor gut fünf Jahren seine Parkinson-Krankheit öffentlich machte, ist dem TV-Publikum besonders als «Der Bulle von Tölz» bekannt, als klerikaler Ermittler in der Reihe «Pfarrer Braun» und als Gastgeber der Kabarett-Reihe «Ottis Schlachthof».