Deutscher Hilfsflug für Nepal gestartet

Der Hilfsflug des Deutschen Roten Kreuzes nach Nepal ist am Abend in Berlin gestartet. Das sagte ein DRK-Sprecher der dpa. Die Maschine sollte ursprünglich bereits gestern Abend in das Erdbebengebiet fliegen. Grund für die Verzögerung war eine fehlende Überfluggenehmigung für Indien, weil der dortige Luftraum zu voll war. Der Hilfsflug hat Güter im Wert von 670 000 Euro an Bord: 60 Tonnen Hilfsgüter, darunter auch Zelte, Decken und Hygienepakete. Finanziert wird die Lieferung vom Auswärtigen Amt.