Deutscher Wanderer stirbt bei extremer Hitze in Arizona

Ein deutscher Wanderer ist bei extremer Hitze in Arizona ums Leben gekommen. Der 57-Jährige starb auf dem Rückweg von einer Wanderung im Santa-Catalina-Gebirge. Er war am Sonntag mit zwei anderen Deutschen unterwegs gewesen. Einer der Männer sei unversehrt zurückgekehrt, ein 33-Jähriger werde noch vermisst. Die Wanderer waren dehydriert. Dort herrschen gerade Höchsttemperaturen: Am Sonntag wurde der Rekordwert von 46,1 Grad gemessen.