Deutscher Wanderer stürzt in Österreich in den Tod

Ein Wanderer aus Baden-Württemberg ist in den österreichischen Alpen mehr als 100 Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Familie an der Geißspitze bei Tschagguns in Vorarlberg unterwegs, als er ausrutschte. Er fiel einen steilen Hang hinab, wie die Polizei mitteilte. Die Angehörigen alarmierten den Rettungsdienst und stiegen mit einem weiteren Wanderer zu dem 78-Jährigen hinab. Der Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Familie.