Deutschland bei Team-Event der Ski-WM in 1. Runde raus

Das Team des Deutschen Skiverbands ist im Mannschafts-Wettbewerb der Ski-WM überraschend schon in der ersten Runde gescheitert. Gegen Kanada stand es nach den vier Duellen 2:2 nach Punkten.

Deutschland bei Team-Event der Ski-WM in 1. Runde raus
Jean-Christophe Bott Deutschland bei Team-Event der Ski-WM in 1. Runde raus

Felix Neureuther, Linus Strasser, Viktoria Rebensburg und Veronique Hronek waren unter dem Strich aber um 0,05 Sekunden langsamer. «Man tritt hier natürlich schon an, um sich dementsprechend zu präsentieren und Gas zu geben», sagte Neureuther, der sein Duell ebenso wie Rebensburg gewann. «Die Enttäuschung ist schon groß.»

Hronek verlor ihr Duell nach einem Fahrfehler kurz vor dem Ziel und schien danach Schmerzen im Knie zu haben. Strasser war 0,01 Sekunden langsamer als Phil Brown. Rebensburg profitierte von einem Sturz von Candace Crawford. Neureuther gewann mit 0,23 Sekunden Vorsprung auf Trevor Philp und glich aus zum 2:2. In der Addition der Zeiten des schnellsten Herren und der schnellsten Dame war Kanada aber besser. «Wir haben uns viel vorgenommen. Das ist schade. Es ist ziemlich knapp gewesen», sagte Rebensburg.

Titelverteidiger Österreich und das Überraschungsteam aus Kanada bestreiten das Finale im Mannschafts-Wettbewerb der Ski-WM. Topfavorit Österreich setzte sich im Halbfinale gegen die Schweiz durch. Kanada schlug Schweden und kann erstmals alpines WM-Gold in dieser Disziplin gewinnen.