Deutschland-Chef von Microsoft wird Personalvorstand der Telekom

Der Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, Christian P. Illek, wechselt überraschend zurück in die Führungsriege der Deutschen Telekom. Der 50-Jährige soll Personalvorstand des Bonner Konzerns werden, wie die Deutsche Telekom mitteilte.

Deutschland-Chef von Microsoft wird Personalvorstand der Telekom
Britta Pedersen Deutschland-Chef von Microsoft wird Personalvorstand der Telekom

Illek war bereits von 2007 bis 2012 bei der Telekom unter anderem für die deutschen Marketing-Aktivitäten zuständig. Er löst nun Thomas Kremer (Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance) ab. Kremer hatte die Rolle des Personalvorstandes seit dem Ausscheiden von Marion Schick kommissarisch ausgeführt. Schick wiederum hatte im April 2014 das Unternehmen «aus gesundheitlichen Gründen und im gegenseitigen Einvernehmen» verlassen.

Die Nachfolge von Christian Illek bei Microsoft wird nach Angaben des Unternehmens übergangsweise Alex Stüger übernehmen. Stüger war schon bis November letzten Jahres als Stellvertreter von Illek in der deutschen Tochtergesellschaft von Microsoft tätig. «Eine interne und externe Suche nach einem Nachfolger hat begonnen», hieß es.

In der Chef-Etage von Microsoft Deutschland hatte es zuletzt im Rhythmus von zwei bis drei Jahren Neubesetzungen gegeben. Zunächst hatte Achim Berg die deutsche Niederlassung im Mai 2010 nach drei Jahren an der Spitze in Richtung der Konzernzentrale in Redmond verlassen. Bergs Nachfolger Ralph Haupter blieb knapp zwei Jahre und übernahm im April 2012 die Verantwortung für die Microsoft-Geschäfte in China. Illek stand seit September 2012 der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland vor.

Mit dem Wechsel von Illek setze sich die Reihe der sehr erfolgreichen Microsoft-Manager fort, erklärte Microsoft-Sprecher Thomas Mickeleit. «Wir alle beglückwünschen Christian Illek zu diesem Schritt und wünschen ihm alles Gute. Er war ein guter Boss und hat Microsoft Deutschland klasse geführt.»