Deutschland gegen vorschnelle Aufhebung der Russland-Sanktionen

Shima (dpa) - Deutschland macht die Zukunft der gegen Russland verhängten EU-Sanktionen von Fortschritten bei den Friedensbemühungen in der Ukraine abhängig. «Wir müssen jetzt alles daran setzen in den nächsten Wochen, dass ein deutlicher Fortschritt gemacht wird bei der Instandsetzung des politischen Prozesses», sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Gipfel der sieben großen Industrienationen im japanischen Ise-Shima. Für sie sei es zu früh, in irgendeiner Weise Entwarnung zu geben. Es gebe keine massiven Kampfhandlungen, aber auch keinen ganz stabilen Waffenstillstand.