Deutschland gibt eine halbe Milliarde für syrische Flüchtlinge

Wegen des anhaltenden Flüchtlingsstroms aus Syrien stellt Deutschland zusätzlich 500 Millionen Euro bereit. Das kündigte Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Abschluss einer internationalen Flüchtlingskonferenz in Berlin an. Das Geld stehe in den kommenden drei Jahren für die humanitäre Hilfe und die ntwicklungszusammenarbeit bereit. Die Weltgemeinschaft lasse die Flüchtlinge nicht alleine, erklärte Steinmeier. Zudem würden die Hilfsleistungen künftig stärker an den Bedürfnissen der syrischen Nachbarländer ausgerichtet.