Deutschland schickt eigene Ermittler in den Jemen

Deutschland wird nach der Ermordung eines deutschen Sicherheitsbeamten im Jemen eigene Ermittler in den Krisenstaat schicken. Das kündigte Außenminister Guido Westerwelle an. Zu den Hintergründen machte er keine näheren Angaben. Auf die Frage, ob es konkrete Hinweise auf eine Urheberschaft der Terrororganisation Al-Kaida gebe, sagte Westerwelle: «An Spekulationen beteiligen wir uns nicht.» Der getötete Bundespolizist war für den Schutz von Botschafterin Carola Müller-Holtkemper zuständig gewesen.