Deutschland schwitzt: Polizei muss Sommerbad räumen

Der Sommer denkt gar nicht daran, ein Päuschen einzulegen. Bis zu 33 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst für Montag und Dienstag voraus. Nur an der See soll es etwas kühler bleiben. Heute strömten die Menschen in Straßencafés und Biergärten oder suchten Abkühlung in Seen und Freibädern. Die Hitze scheint aber einigen Menschen zu Kopf zu steigen. Die Polizei räumte gestern nach einem Streit um Wasserrutsche und Sprungturm zwischen Jugendlichen und dem Bademeister ein Berliner Freibad.