Deutschland stöhnt unter der Hitze

Der Sommer legt keine Pause ein: Bis zu 33 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst auch für Montag und Dienstag voraus. Die hohen Temperaturen bekommen aber offenbar nicht jedem gut: So musste die Polizei in Berlin ein Freibad räumen. Dutzende Jugendliche hatten den Bademeister bedrängt, nachdem der Turm und die Rutsche wegen Überfüllung gesperrt worden waren. Viele Autofahrer sitzen bei der Hitze heute im Stau fest. Ein ADAC-Sprecher sagte, es seien alle wichtigen Routen in beide Richtungen betroffen. Grund sei der Ferienbeginn in Bayern und das Ferienende im Norden und Osten.