Deutschland stockt Flüchtlingshilfe nochmals auf

Deutschland stockt seine internationalen Hilfen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise nochmals auf. Außenminister Frank-Walter Steinmeier kündigte am Rande der UN-Vollversammlung in New York weitere 100 Millionen Euro an. Das Geld soll dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen und anderen UN-Organisationen zur Verfügung gestellt werden, die sich um Flüchtlinge kümmern. Bislang hatte die Bundesregierung bereits eine Summe von einer Milliarde Euro zugesagt.